große worte

große sprache

news

Jugendliche slammen sich in die Herzen der Zuschauer

Vor ausverkauftem Haus im Neuen Ravensburger Kunstverein mit knapp 70 Besuchern performten am vergangenen Freitagabend 7 Jugendliche ihre Texte auf der Bühne. Der zweite U20-Poetry-Slam, eine Kooperation zwischen sprachmächtig Ravensburg und dem KultuReservoir Biberach, war ein wunderbarer Abend, an dem die Jugendlichen mit ihren Texten die Zuschauerinnen und Zuschauer berührt, begeistert und aufgerüttelt haben. Die Themen der Texte hätten nicht unterschiedlicher sein können: angefangen von der Metaebene der Kunst, über das Aufbegehren gegen den Perfektionszwang unserer Gesellschaft, die eigene Zukunft, Probleme mit den Erwartungen der Erwachsenenwelt, die bedingungslose Liebe der Mutter, einen Aufruf gegen Rassismus bis hin zu einem aufrüttelnden Text über Gewalt gegen Frauen. Tobias Meinhold vom KultuReservoir Biberach führte wortgewandt und mit viel Sprachwitz gekonnt durch den Abend. Als Siegerin ging Laura Necker aus Biberach mit einem Text über das Wesen der Kunst hervor. Tosender Applaus und begeisterte und respektvolle Äußerungen des Publikums zeigten den Erfolg der Veranstaltung.

Der Verein sprachmächtig und das Kultureservoir Biberach planen die U-20 Reihe im Neuen Ravensburger Kunstverein fortzusetzen und Jugendlichen neue Möglichkeiten zum Auftritt zu geben. Unter dem Jahr finden regelmäßig Workshops von sprachmächtig statt, an denen interessierte Jugendliche unter 20 Jahren teilnehmen können und unter Anleitung bekannter Bühnenpoeten ihre Kunst verfeinern. Bei Interesse kurze Email an: sprachmaechtig@gmx.de

Vom 9.-11.Mai finden in Biberach die Baden-Württembergischen Meisterschaften im Poetry Slam statt, sprachmächtig ist im U20-Wettbewerb nominierungsberechtigt, sodass man dort bekannte Gesichter erwarten darf. Mehr dazu auf www.bwslam19.de

 

 

prämierte Slammer als Mentoren

jährliche Workshops

Jugendliche in Workshops

 

Etwas für jede*n:
unsere Workshops!

Mit Worten spielen – Gedankengebilde und Sprachgemälde, Vokabelsalat und Chaos im Kopf, klare Gedanken und veränderbare Positionen, Lyrik und Unsinn und Vielsinn und Feinsinn…alles kann man hier zu Papier bringen.

Und wer keine Idee hat, dem wird gezeigt, wie man Ideen findet (sie sind manchmal sehr scheu, aber man kann sie mit der richtigen Taktik hervorlocken!).

 Mitbringen: Blatt/Block und Stift, Herz und Hirn 😉

 
l

Deine Texte

Schreibe über alles, was dich beschäftigt oder dir auf dem Herzen liegt. Hier kannst du dich frei ausdrücken.
w

Wie du willst

Du kannst sehr gerne deine Texte teilen, aber musst das nie machen. Wenn du nicht willst, dass jemand deinen Text liest, behalte ihn einfach für dich.
Z

Hilfe von Profis

Wenn du möchtest, helfen dir echte Profi-Slammer mit deinen Texten und geben dir Tipps.

Workshops für Schulklassen.

Sie sind Lehrer*in/Rektor*in/Multiplikator*in? Dann sichern Sie sich einen unserer Klassenworkshops jeden Oktober: …. Melden Sie sich bei sprachmaechtig@gmx.de und Sie erhalten die Termine vorab.

Du bist Jugendliche*r und suchst Leute, die so ticken wie du, die schreiben und ihre Texte auf die Bühne bringen? Du willst deine Kunst noch verfeinern und an einem unserer Workshops teilnehmen? Oder du möchtest das auch gerne lernen? Dann schreib eine Email an: sprachmaechtig@gmx.de Wir informieren dich über alle Events

Video

Unser Verein

Poetry Slam…
… ist Sprachförderung.
… macht neugierig auf Literatur.
… steigert die Ausdrucksfähigkeit.
… fördert Gemeinschaft.
… verleiht Selbstbewusstsein.
… ist meinungsbildend.
Poetry Slam ist gelebte Sprache.

Mentoren

Pauline Füg, Bühnenpoetin, Autorin, Diplom-Psychologin. Sie ist seit Anfang der 2000er Jahre in der Poetry Slam Szene unterwegs und gehört zu den renommiertesten Bühnenpoetinnen des Landes. Pauline Füg arbeitet in ihrem Projekt DemenzPoesie mit Menschen mit Demenz.
Sie veranstaltet mit ihrem literarischen Partner Tobias Heyel (Bühnenpoet und Fotokünstler) Poetry Slam und Lesebühnen in Ingolstadt, Würzburg, Eichstätt und Heilbronn. Beide geben alleine und gemeinsam regelmäßig Schreib- und Slamworkshops an Schulen, Theatern und Jugendhäusern. Regelmäßig auch für das Bundesministerium für Familie.